.............Programm 2018 ...............

 

 

 

 

 

Die Veranstaltungsorte (Links zu Google-Maps) zum Programm
des Kulturvereins im Jahr 2018 finden Sie hier.

Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen ist jeweils zwei Wochen vor Termin
in den Lauterbacher Buchhandlungen "Das Buch" und "Lesezeichen".


....... .... .

 

zurück

 

Rechtshinweis:
Der Kulturverein übernimmt keine Gewähr für das Zustandekommen der Veranstaltungen in der angekündigten Form, für Zeiten und Eintrittspreise.
Änderungen werden
gegebenenfalls in der Tagespresse bekanntgegeben.

Der Kulturverein übernimmt
keine Verantwortung für die Inhalte angegebener und/oder verlinkter Internetseiten sowie deren Verlinkungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu allen Veranstaltungen (außer Kindertheater) gelten die Eintrittspreise
12,- € sowie ermäßigt 8,- €. Ermäßigte Eintrittspreise gelten ausschließlich für
Schüler/Studenten/Azubis mit Bescheinigung.

Unter 0151-56157026 oder per eMail können auch Karten vorbestellt werden.
Diese sollten bitte bis 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse abgeholt werden.

Übersicht:

Sa. 28.04. Tango in petto
Fr. 04.05. George Wagner Quartett
Fr. 25.05. Joyosa
Sa. 09.06. Dias Karimov (Heblos)
Sa. 16.06. Marc Perrenoud Trio (Heblos)
Fr. 13.07. bis So. 15.07.: 8. Eisenbacher Sommer-Kulturfestival
Fr. 33.07. Kindertheater Oi oi Emine, yallah yallah Mustafa
Fr. 13.07. Das Oriental Air Ensemble OMM
Sa. 14.07. Theater con cuore
Fr.. 13. bis Sa. 15.07. Kunstausstellungen und Events
Sa. 11.08. poco piu
Sa. 18.08. Skupa
Sa. 15.09. O-Ton

ca. 09. oder 10.11. Pogromgedenken mit Veranstaltung.

______________________________________________________________________________

Samstag, 28. April - 20:30 Uhr - Gewölbekeller Eisenbach

Tango in petto
............................

In der inspirierenden musikalischen Begegnung spielen die Vollblut-MusikerInnen gemeinsam ihren
Trumpf aus: die glühende Liebe zum Tango. Neben raffinierten Arrangements klassischer Tangos,
Vals, Milongas und Filmmusiktiteln aus der Feder des kreativen Kopfes und Initiators
Gerhard A.Schiewe (den Lauterbachern bekannt durch Piadeux), wird das Programm gewürzt
mit seinen erfrischenden Kompositionen. In einem ungewohnt, frechen Stil zwischen anspruchsvoller
Interpretation und dem charmanten Flirten einer Straßenmusik, entführen sie die Zuhörer in die Welt
der Tangueros vom Rio de la Plata und locken die Tänzer mit diebischer Komplizenhaftigkeit auf die
Tanzfläche. In der Hinterhand haben sie nicht nur Einfallsreichtum, sondern verblüffen auch mit
Virtuosität und Esprit. Denn sie haben Tango „in petto“ , nämlich nicht nur im Sinn sondern auch im Herzen!

Besetzung:
neu im Programm: Ulrike Hanitzsch – Gesang
Katharina Wibmer – Violine
Maria Rita Mascarós Ferrer – Cello
Gerhard A. Schiewe – Akkordeon

Mehr Infos: www.tagoinpetto.de

 

______________________________________________________________________________

Freitag, 4. Mai - 20:30 Uhr - Gewölbekeller Eisenbach - Eintritt: 12,- € (erm. 8,- €)

George Wagner Quartett

Schwerpunkt des Quartetts um den Gitarristen und Komponisten George Wagner ist Acoustic
Latin Jazz. Aber auch Balladen des Modern Jazz kommen zu Gehör.
Die Musiker der Formation spielen und entwickeln sich seit langer Zeit in verschiedenen
Formationen miteinander, nun kommen Latin Jazz Adaptionen genauso zu Gehör wie eigene
Kompositionen. Mit der Sängerin Raili Orrava fanden die vier eine hervorragende Erweiterung des
Spektrums der Formation. Dynamik zwischen Laut und Leise, rhytmische Geschmeidigkeit und ein
interessanter gemeinsamer Klangkörper, sowohl homogen als transparent, begeistern die Zuhörer
ein- ums andere Mal.

Besetzung: George Wagner (Gitarren, Komposition)
Klaus Schenk (Vibraphon)
Sandra Elischer (Percussion)
Gerhard Klink (Kontrabass)
Gast: Raili Orrava (Gesang)

______________________________________________________________________________

Freitag, 25. Mai - 20:30 Uhr - Gewölbekeller Eisenbach - Eintritt: 12,- € (erm. 8,- €)


Freudig – oder altspanisch: „joyosa“ – fand sich 2015 das Ensemble zusammen, das vor allem die Liebe
zur Musik von Al-Andalus verbindet. Die Begeisterung für das historisch so außergewöhnliche
Zusammenleben von Christen, Mauren und Juden in Südspanien, die Vielfalt und gegenseitige
Bereicherung der drei Kulturen u.a. in der Musik, war der Anstoß für ein gemeinsames Projekt, das sich
ganz dieser einzigartigen Klangwelt widmen sollte.
So entwickelte Joyosa ein Programm, das den besonderen musikalischen Crossover Andalusiens auf
zahlreichen traditionellen Instrumenten wieder zum Leben erweckt. Die Neuarrangements überlieferter
Stücke sowie Eigenkompositionen im arabo-andalusischen Stil ziehen zusammen mit Tanzeinlagen und
atmosphärischen Ansagen das Publikum in den Zauber Andalusiens hinein.
Die drei Musiker haben auf verschiedenen historischen Festen mit ihrem Können und ihrer Spielfreude
die Menschen begeistert. Im April 2017 begleiteten sie als Support die Tour von Corvus Corax in
Bochum, Köln und Worms und erspielte sich große Anerkennung bei Kollegen und Publikum.

Besetzung:
Dirk Kilian (Gesang, Nyckelharpa, Oud, gr. Laute, Citole, Duduk, Ney, Woodwhistle, Schalmei, Dudelsack)
Silke Marquardt (Gesang, Rahmentrommel, Riqq, Davul, Shrutibox, Tanz)
Reza Samani (Tombak, Rahmentrommel, Davul)

______________________________________________________________________________

Samstag, 9. Juni - 20:30 Uhr - Kabachhof Heblos, Heuboden - Eintritt: 12,- € (erm. 8,- €)

Auf dem Kabachhof hat der Kulturverein eine spezielle Spielstätte.
Auf dem Bauernhof von Kurt Eifert im Lauterbacher Ortsteil Heblos wird auf dem
Heuboden zu diesem und dem nächsten Konzert ein historischer Schiedmayer-Flügel
stehen, auf dem am 9. und am 16. Juni musiziert wird.
Für angenehmes Umfeld und Bewirtung ist gesorgt.

Dias Karimov

Dias Karimov war der erste Konzertpianist, der auf dem Hebloser Flügel im Jahr 2015 ein Gastspiel gab.
Er ist von seiner Ausbildung her ein klassischer Pianist, es war jedoch die Liebe zum Jazz und zur
Improvisation, die Dias im Jahr 2008 nach Weimar brachte, wo er ein Jazzklavier-Studium an der
Hochschule für Musik Franz Liszt absolvierte. Danach widmete er sein Können verschiedenen
Crossover-Projekten. Momentan arbeitet er als Dozent an der Musikakademie in Wiesbaden und
Frankfurt am Main. Zudem spielt er Solo-Konzerte und hat Auftritte mit verschiedenen anderen
Musikern aus verschiedenen Stilrichtungen.
Das Programm enthält Stücke von J.S.Bach, J.Pachelbel, Heitor Villa-Lobos, Charles-Camille Saint-Saëns,
Jazz Standards sowie eigene Kompositionen.

Dias‘ neues Album “ImPuls” ist seinem Vater und Hauptlehrer Airat Karimov gewidmet. Diese CD
wird auch beim Heuboden in Heblos präsentiert, wo sie mit dem hundertjährigen Schiedmayer-Flügel
von Kurt Eifert aufgenommen wurde.

 

______________________________________________________________________________

Sa. 16. Juni - 20:30 Uhr - Kabachhof Heblos, Heuboden - Eintritt: 12,- € (erm. 8,- €)

Auf dem Kabachhof hat der Kulturverein eine spezielle Spielstätte.
Auf dem Bauernhof von Kurt Eifert im Lauterbacher Ortsteil Heblos wird auf dem
Heuboden zu diesem und dem nächsten Konzert ein historischer Schiedmayer-Flügel
stehen, auf dem am 9. und am 16. Juni musiziert wird.
Für angenehmes Umfeld und Bewirtung ist gesorgt.

Marc Perrenoud Trio



Das seit 2007 bestehende Marc Perrenoud Trio aus der Schweiz hat bereits drei Tourneen in
Südamerika sowie Auftritte in Paris, Lyon, Zürich, Berlin, Prag, Budapest, Madagaskar, Beirut,
Damaskus oder Amman absolviert. Dazu gesellen sich ihre Auftritte bei dem Montreux Jazz Festival,
Jazznojazz Zürich und dem Buenos Aires International Jazz Festival. Perrenoud, dem einst der
Journalist Luca Sabbatini eine „unglaubliche Fantasie in seinen Melodien, eine zerstörerische Kraft, eine
greifbare lyrische Intensität“ attestierte, ist wirklich ein Tausendsassa, der sich jeder gängigen
Kategorisierung entzieht. Wenn überhaupt, dann ist das, was wir hören, eindeutig Jazz. Allerdings
finden wir im künstlerischen Ansatz auch viele Anleihen bei anderen populären Stilen. Eine Art
populäre Musik, wie sie Johann Sebastian Bach kultivierte. In der englischen Sprache gibt es eine
passende Beschreibung dafür: Attitude. Eine solche Pop-Attitüde für den Jazz scheint Perrenoud
mehr als deutlich aufzuweisen.

Besetzung:
Marc Perrenoud (Piano)
Marco Müller (Double Bass)
Cyril Regamey (Drums)

Mehr Infos:
www.marcperrenoud.com

 

gefördert vom:

______________________________________________________________________________

 

f

Diese und alle anderen Veranstaltungen des Kulturvereins in Eisenbach werden
von der Burg Post Eisenbach mit Snacks und Getränken bewirtet!
Das Restaurant ist vor und während den Veranstaltungen geöffnet.

______________________________________________________________________________

Freitag/Samstag/Sonntage 13., 14. und 15. Juli - Schloss Eisenbach

8. Eisenbacher
Sommer-Kulturfestival

Das Eisenbacher-Sommer-Kulturfestival findet in diesem Jahr in den Sommerferien statt.
Der Kulturverein wird zum Festival noch ein zusätzliches
Programmheft herausbringen!

Kindertheater
Kunstausstellungen
Oriental Air Ensemble
Hear my song

 

♦ Freitag, 13. Juli, 16 Uhr, Eintritt 3,- € (Erwachsene 5,- €):
_________________________________________________________________________________________________

20,30 Uhr Kindertheater:

Oi oi Emine, yallah yallah Mustafa!

Ein Huhn, eine Reise, ein Regenschirm...
Eine phantastische – musikalische Reise um die Welt.
Musik und Theater für Kinder ab 5 Jahren und die ganze Familie.

Drei Musikerinnen begeben sich auf eine Entdeckungsreise. Im Gepäck ihre Instrumente, die in
fremden Sprachen zu ihnen sprechen.
Um sie zu verstehen, machen sie sich auf den Weg dorthin, wo diese fremden Klänge beheimatet sind.
Eine abenteuerliche und humorvolle Geschichte mit Live Musik.

Ausführende: Acht Ohren Trio:
Julia Ballin, Sandra Elischer, Anka Hirsch.
Text: Norbert Ebel - Inszenierung: Jürgen Flügge

Im Rahmen der Ferienspiele der Stadtjugendpflege Lauterbach
und der Kinder-Kultursommers Mittelhessen


* * *

♦ Freitag Samstag Sonntag:
___________________________________________________________________________________________________

 

"das Ruhende geht aus
dem Bewegten hervor"

Malerei und Kunst begleiten und dokumentieren Geschichte und bringt Menschen in Bewegung.
Bildende Kunst kann durch ihre Ausdrucksform Botin zur Verständigung zwischen Kulturen,
Generationen und Geschlechtern sein.
Während des Eisenbacher Sommer – Kulturfestivals wird zum Musik und Theaterprogramm eine
Kunstausstellung mit Werken unterschiedlicher Künsterlinnen im Innen- und Außenbereich stattfinden.
Unter der Leitung von Ingeborg Gutberlet, Mitglied im Kulturverein, findet eine Kunst-Tausch Aktion
von UNIKATEN statt: Dabei gilt das Prinzip „Bring eins – und nimm eins“. Dies bezieht sich auf ein
Blatt Papier DIN-A4. Es kann mitgebracht – oder zu den angegbenen Terminen vor Ort hergestellt
werden. Das eigene Unikat wird gegeben und das Fremde genommen.

Als Ausstellung werden Werke von den Künstlerinnen
Mona Löffler, Frau Dr. Küchler und Ingeborg Gutberlet ausgestellt.

Zeiten der Öffnung der Tauschbörse und der permanenten Kunstausstellung:

Freitag,13.07. von 17:30 bis 19:30 Uhr:
Eröffnung der Tauschbörse „UNIKATE“
Samstag, 14.07. von 15:00 bis 19:30 Uhr
Eröffnung Kunstausstellung
...................................................................
und Kunst-Aktionen „UNIKATE“
Sonntag, 15.07. von10:30 bis 12:00 Uhr
Kunstausstellung und Aktivitäten
.................................13:30 bis 17:00 Uhr
Aktivitäten und Ende „UNIKATE“

Schon im Vorfeld des Sommerfestivals können Sie Teil eines gemeinschaftlichen Kunstprojektes sein.
„Bring eins – und - nimm eins“ ist ein spannendes Kunstprojekt für alle Menschen.
Teilnehmen können alle, die in ein DIN A4 Blatt, einen passenden Umschlag investieren wollen.

Und so geht es : Nimm ein festes DIN A 4 Blatt. Bearbeite es als Bild - so wie es für dich richtig ist.
Schreibe deinen Namen (freiwillig) und deinen Ort (mit PLZ) auf die Rückseite des Bildes.
Stecke dein Bild in einem DIN-A4 Umschlag mit der Aufschrift : Sommerfestival Schloß Eisenbach,
Kulturverein Lauterbach, Am See 26, 36341 Lauterbach. Oder komme zur angegebenen Zeit nach
Schloß Eisenbach und gestalte und tausche dein Bild vor Ort. Die Bilder können während des Festivals
(in der Remise) getauscht und mitgenommen werden.
Zusätzlich können auf einer Landkarte die Herkunftsorte und die neue Heimat der Bilder markiert werden.

Junge und alte Besucherinnen und Besucher können selbst die spannende Entstehung
von Kunstwerken in verschiedenen Techniken ausprobieren oder verfolgen.

Nähere Informationen hierzu und Anmeldungen erhalten Sie bei Ingeborg Gutberlet
(Ingeborg.gutberlet@posteo.de).

.......

♦ Freitag, 13. Juli:
_____________________________________________________________________________________________________

20,30 Uhr: Konzert, Gewölbekeller Eisenbach um 20,30 Uhr, Eintritt: 12,- € (ermäßigt 8,- €)

ORIENTAL AIR – ENSEMBLE der
Orientalischen Musikakademie
Mannheim

Eine musikalische Reise durch orientalisch Melodien, mysteriös klingenden Themen und eindringliche
Musikstücke, mit unregelmäßigen Taktarten und vielfältigen Rhythmen, in faszinierenden Arrangements
dargeboten mit verschiedenartigen Worldmusic- Instrumenten wie Oud,Ney,Baglama,Rebab,Kanun,Darbuka.
Bei vielen Musikstücken wird gesungen, die Kraft der Texte und Inhalte wird durch verbindende Worte
deutlich gemacht.

Es spielen:
Mehmet Ungan, Ali Ungan, Muhittin Temel, Nurullah Turgut

Mehr Infos: www.orientalischemusikakademie.de



* * *

♦ Samstag, 14. Juli:
____________________________________________________________________________________________________


20:30 Uhr: Puppentheater für Erwachsene:

Theater con cuore:

Hear my song

Eine Mischung aus Melodie und Bildsprache, die immer von einer im Hintergrund erzählten Geschichte
über ein Künstlerpaar begleitet wird – eine Inszenierung die die Vielfalt des Figurentheaters innehat.
„Hear my Song“ – die Musik und das gespielte Bild zeigen, welch tiefe Bedeutung sich in jeder Szene
verbirgt. Der Mariachi, der von der Liebe spielt und selbst einsam ist. Die Lady, die sich ihrer Reize
ziert, zum Schutz der Männerwelt. Der Zauberer, der ungeahnte Kunststücke verheimlicht. Die Blume,
die an der Biene zugrunde geht und doch unsterblich wird. Die Tänzerin, die mit den Männern spielt
wie die Katze mit dem Wollknäuel. Der arme Hund, der halb getrieben seinem Traum entgegenlebt.
Und die Künstler, die sich entwickeln, verlieren und finden.

Spieler: Vigrigia und Stephan P. Maatz
Text und Regie: Stephan P. Maatz, Dauer: ca. 90 Minuten

Mehr Infos: www.theater-con-cuore.de

Diese Veranstaltung ist Teil des regionalen Kulturfestivals "VULKANSOMMER - Kulturfestival 2018"
des Vogelsbergkreises in Kopperation mit der LMAH in Schlitz und vielen regionalen Kulturinitiativen.
Weitere Details finden Sie hier, sobald es sie gibt!

______________________________________________________________________________

Sa. 11. August - 20,30 Uhr - Gewölbekeller Eisenbach - Eintritt: 12,- € (erm. 8,- €)



Schillernd, groovig, intim und experimentierfreudig, das ist die renommierte Giessener Band poco piu.
Mit ihrer Neugierde auf alles, was ihnen in ihrer Soundcloud begegnet, der Spielfreude und dem
Temperament, dem virtuosen Zusammenspiel verschiedener Instrumente und der lockeren Moderation
durch den Abend, kreieren sie einen unvergesslich Moment.

poco piu steht für Harfenpop und Percussionsoul:
Cordula Poos, Konzertharfe/Gesang und Markus Reich, Percussion/Drums/Handpans.
poco piu4 wird angereichert mit dem Jazzsaxofonisten Hans Kreuzinger, der seine Improvisationen
perfekt in den Sound von poco piu einfliessen lässt und der Bassistin Nicole Badila. Ihr Sound ist knackig
und selbstbewusst, nicht nur in den Soli: Wenn sie ihren funkigen Basslinien unter die anderen
Instrumente legt strahlt eine ganz besondere Präsenz aus.
Poco piu4 präsentiert eine spannende Kombination aus instrumentaler Weltmusik, Bossa, Jazz,
deutschsprachigem Pop, Hip Hop und sphärischem Harp-Handpan-Style. Eigene Songs und
Arrangements bilden einem faszinierenden Kosmos für Augen und Ohren.

Mehr Infos: www.poco-piu.com

 

Gefördert durch:

______________________________________________________________________________

Sa. 18. August - 20,30 Uhr - Gewölbekeller Eisenbach - Eintritt: 12,- € (erm. 8,- €)


.................................................

 

Geige (Birgit Hoffmann), Tuba (Jan-Willem Overweg), Flamenco-Gitarre (Hendrik Jörg) und Percussion
(Gert Woyczechowski) – in dieser innovativen Besetzung spielt die Bremer Band Skupa seit 2013,
getragen von der Idee, ihre gemeinsame Zuneigung zur Balkan – und Gypsymusik auf besondere Weise
zu interpretieren und in einem vielversprechenden Programm zu präsentieren:
Melodien und Stücke aus dem osteuropäischen Raum im weitesten Sinne, stilorientiert, jedoch
kompositorisch frei verändert durch andere Einflüsse aus Jazz, orientalischer Musik, Flamenco
und Improvisationen.

Die in dieser Musik so charakteristische übersprudelnde Energie aus schwungvollen und lebendigen,
rhythmischen Melodien variiert mit getragenen und seelenvollen Passagen, warmen Tönen folgen
schräge Sounds. Erscheint es unmöglich, nicht zu tanzen, lauscht man im nächsten Moment wieder
feinen Arrangements von hoher Musikalität: Es geht den Musikern darum, den Zuhörern diese Vielfalt
auf spannende Weise nahe zu bringen und ihr mit verschwenderischer Spielfreude Ausdruck zu
verleihen – und dies in bislang zahlreichen Konzerten vor einem breit gefächertem Publikum in
konzertanter und auch tanzbarer Atmosphäre.

Mehr Infos: www.skupa.de

______________________________________________________________________________

Sa. 15. September - 20:30 Uhr - Gewölbekeller Eisenbach - Eintritt: 12,- € (erm. 8,- €)


O-Ton


Mit viel Gefühl, subtilen Arrangements und ergreifenden Soli kreiert o-ton aus Hofheim eine eigene
akustische Musik, in der die Nostalgie versunkener Melodien, die Farbe des Mittelmeers,
die nordisch-keltische Frische, die Fingerfertigkeit des Balkans, die jiddische Ironie, die Leidenschaft
des Tangos sowie Freiheit und Groove von Jazz und Rock in Akkordeon, Klarinette/ Saxophon,
Gitarre/ Kontrabass und Perkussion verschmelzen.

Ein rarer Höhepunkt konzertanter Weltmusik!

Besetzung:
Michael Gottmann (Akkordeon)
Holger Dietz (Percussion, Drums)
Jürgen Dorn (Kontrabass und Gitarre) und
Helmut Vogt (Klarinette, Saxophone).

Mehr Infos: www.die-band-o-ton.de/


 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Es gibt weitere Veranstaltungen des Kulturvereins außerhalb des Jahresprorgammes, da sie kurzfristiger
geplant werden.

Diese werden ebenfalls auf dieser Internetseite veröffentlicht, ebenso wie in der Tagespresse.

Damit Sie nichts verpassen bestgellen Sie hier das Kultur Newsletter als eMail-Einladung zu
kulturellen Veranstaltungen in der Region auch von andceren Veranstaltern.

Zusätzliche Veranstaltungen, die geplant, aber noch nicht terminiert sind:
- Pogromgedenken um den 10. November 2018
- Fortführung des Musikprojektes mit Flüchtlingen "Heimat Musik"
... in Kooperation mit der Lauterbacher Musikschule (Konzerte)
- Beteiligung am Gipfel-Kabarett der Sparkasse Oberhessen

 

... und vielleicht, eventuell, wenn alles gut geht, gibt es auch in 2019 wieder ein schönes
Jahresprogramm des Kulturvereins Lauterbach!